Kinderwunsch – wir wünschen uns ein Baby – warum es mehr als Liebe braucht!

Du und dein Partner habt einen Kinderwunsch? Damit euer Wunsch nach Nachwuchs sich schnell in Wirklichkeit verwandelt, braucht es etwas mehr als viel Liebe. Wir haben dir die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Zur richtigen Zeit – die fruchtbare Phase der Frau

Das Zeitfenster für eine Empfängnis ist recht klein. So reift in der ersten Hälfte des Zyklus die Eizelle heran. Nach etwa zwei Wochen löst sie sich dann aus dem Eierstock. Der sogenannte Eisprung. Die Gebärmutterschleimhaut verdickt sich in dieser Zeit und bereitet sich somit auch eine mögliche Schwangerschaft vor.
Die Eizelle ist nur einen kurzen Zeitraum von etwa 12-18 Stunden befruchtbar. Die Spermien des Mannes überleben im Körper der Frau etwa 2—3 Tage. Daher ist es bei einem Kinderwunsch am besten, vor dem Eisprung Geschlechtsverkehr zu haben.
Manche Frauen bemerken ihren Eisprung an einem Ziehen in der Leistengegend und auch leichte Schmierblutungen sind möglich.
Wenn du den Zeitpunkt deines Eisprungs feststellen möchtest, kannst du beispielsweise mittels der Temperaturmethode versuchen, den Zeitraum möglichst genau einzugrenzen.
Auch der Ovulationstest ist eine Möglichkeit, den Zeitpunkt des Eisprungs möglichst genau einzugrenzen. Hierbei wird das ovulationstestluteinisierende Hormon (LH), welches das Ablösen der fertigen Eizelle auslöst, überprüft. Ungefähr zwei Tage vor dem Eisprung steigt die Konzentration des LH im Körper der Frau stark an.

Das kannst du tun, um die Fruchtbarkeit zu erhöhen

  • Wenn ihr einen Kinderwunsch habt, ist es wichtig, darauf zu achten, dass ihr versucht, Stress zu vermeiden.
  • Auch der Konsum von Alkohol, Nikotin und Drogen wirkt sich negativ auf die Fruchtbarkeit aus.
  • Achtet auf gute Ernährung und ausreichend Schlaf.
  • Auch regelmäßiger Sport und Bewegung an der frischen Luft unterstützt die Fruchtbarkeit.
  • Vermeidet Übergewicht, denn auch dies wirkt sich auf die Empfängnisbereitschaft des Körpers aus.
Besonders wichtig ist es, dass ihr euch nicht unter Druck setzt und der Kinderwunsch sich nicht negativ auf eure Partnerschaft auswirkt. Auch wenn eine Schwangerschaft ein wenig auf sich warten lässt, ist das gar nicht ungewöhnlich und kein Grund sich unter Druck zu setzen.