Kombikinderwagen oder Sportwagen – was passt zu dir?

Beim Kinderwagen Kauf stellt sich für werdende Eltern häufig die Frage: lieber ein Kombikinderwagen oder ein Sportwagen. Doch wo sind eigentlich die Unterschiede und was passt am besten zu welchen Bedürfnissen?

Wir stellen Kombikinderwagen und Sportwagen gegenüber

Die wichtigsten Fakten zum Kombikinderwagen

Nicht ohne Grund gehört der Kombikinderwagen heute zu den meist gekauften Kinderwagen Modellen.

Er bietet Eltern die Nutzung des Kinderwagen Sets über die gesamte Zeit, in der ein Kinderwagen benötigt wird. Das Baby wird in der Babywanne transportiert während Kinder im Kleinkindalter im Sportsitz die Welt entdecken können.

Kombikinderwagen – wandelbar mit vielen Vorteilen

Es wird ein und dasselbe Gestell genutzt und mit dem Wachstum des Kindes dann der Aufsatz einfach und bequem ausgetauscht. Ein echtes Multitalent also. Du sparst so den Kauf eines weiteren Kinderwagens, wenn dein Kind nicht mehr in der Babywanne transportiert werden muss. Das spart viel Geld.

Der Kombikinderwagen ist ein absolut zuverlässiger Begleiter im Alltag mit deinem Kind für die ersten Lebensjahre.

Es gibt Modelle, die vier starre Räder haben und auch Kinderwagen Modelle mit Schwenkrädern. Zudem gibt es in der Regel Luftreifen und Hartgummireifen – je nach Haupteinsatzbereich des Kinderwagens und deinen Bedürfnissen.

Du solltest bei der Auswahl deines Kombikinderwagens auch auf eine hochwertige Federung achten, damit dein Kind bequem in jedem Gelände unterwegs ist und nicht auf unebenem Gelände durchgeschüttelt wird.

Die wichtigsten Fakten Sportwagen

Der Sportwagen ist der perfekte Begleiter, wenn es um Wendigkeit und Flexibilität geht – wie der Name es schon beschreibt.

Er ist also der optimale Begleiter für dich, wenn dein Baby dich beim Joggen etc. begleiten soll.

Was macht den Sportwagen aus?

Meist hat ein Sportwagen, oder auch Jogger genannt, drei Räder. Das macht ihn sehr wendig. Sie sind größer als bei Kombikinderwagen und sind perfekt für unebenes Gelände und höhere Geschwindigkeiten wie beim Joggen.Dein Kind wird komfortabel transportiert, weil die Unebenheiten des Geländes abgefedert werden.

Alternativ gibt es auch einige wenige Modelle, die über schwenkbare Räder verfügen. Ein Sportwagen eignet sich allerdings erst für Kinder ab dem Kleinkindalter. Für Babys, die liegend transportiert werden müssen, ist er nicht geeignet.

Die Entscheidung: Kombikinderwagen oder Sportwagen?

Wenn ihr sehr sportlich seid und euer Kind auch oft auf euren Laufrunden begleiten soll, ist ein Sportwagen sicher eine Überlegung wert. Vermutlich aber eher als Ergänzung zu eurem normalen Kombi Kinderwagen Set. Im Alltag wirst du besonders in der Phase, in der dein Baby in einer Babywanne transportiert werden muss nicht um einen klassischen Kinderwagen herum kommen. Zusätzlich ist der Kombikinderwagen die preislich attraktivere Entscheidung, da du viel Equipment zu einem günstigeren Preis erhältst.

Je nach Bedürfnis kannst du deinen Baby Kinderwagen sogar noch um den passenden Autositz ergänzen.

Der Kombikinderwagen ist also das perfekte Allroundtalent und der zuverlässige Begleiter in allen Lebenslagen und im Alltag mit Baby.

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn bitte mit anderen (werdenden) Eltern.