Lammfell im Kinderwagen – so wärmt es zuverlässig in der kalten Jahreszeit

Besonders wenn es kühler wird, sieht man viele Eltern, die im Kinderwagen oder Buggy ein Lammfell verwenden. Aber ist das noch zeitgemäß und macht es Sinn für das Kind? Wir zeigen dir auf, wie ein Lammfell wirkt und welche Nachteile es mit sich bringt.

Die positiven Eigenschaften eines Lammfells

Nicht ohne Grund hat sich die Verwendung von Lammfellen über viele Generationen bewährt. Es ist eine zusätzliche kuschelige Polsterung für dein Kind im Kinderwagen oder Buggy. Ein sehr wichtiger positiver Aspekt ist, dass ein Lammfell ein natürliches Produkt ist. In den kalten Jahreszeiten wie Herbst und Winter wärmt es dein Baby. Allerdings kann es auch in wärmeren Jahreszeiten zum Einsatz kommen. Dann nämlich wirkt es angenehm kühlend für dein Kind. Ein weiterer Vorteil ist, dass es sehr robust und strapazierfähig ist. Mit Hilfe von speziellen Reinigungsmitteln kann es sogar gewaschen werden.

Welche Nachteile hat ein Lammfell?

Ein Lammfell hat eine sehr gute Wärmefunktion. Es ist daher wichtig, darauf zu achten, dass die Luft ausreichend zirkulieren kann. Ansonsten wird es deinem Kind zu warm und es kann sogar zu einer Überhitzung deines Kindes kommen. Im schlimmsten Fall droht eine Dehydrierung.

Tipp zum Überprüfen der Temperatur deines Kindes

Wenn du ein Lammfell im Kinderwagen verwendest und sicherstellen möchtest, dass es deinem kleinen Schatz nicht zu warm wird, dann lege zwischendurch einen Finger in den Nacken deines Kindes. Der Nacken deines Nachwuchses sollte warm und trocken sein. Keinesfalls kalt oder heiß oder gar feucht schwitzig. Lammfell im Kinderwagen

Diese Punkte solltest du beim Kauf des Lammfells beachten

Wenn du ein Lammfell verwenden möchtest, steht eine gute Qualität an oberster Stelle. Schaue genau, wo das Lammfell herkommt. Dabei geht es natürlich auch um den moralischen Aspekt. Allerdings auch darum, dass dein Kind intensiv mit dem Lammfell in Kontakt kommt.

Qualitativ schlechte Lammfelle beispielsweise enthalten viele Gerbstoffe. Diese hinterlassen einen intensiven Geruch, zum anderen kommt auch dein Baby damit in Kontakt. Qualität hat natürlich seinen Preis, doch da ein Lammfell sehr langlebig ist und gute Qualität unverzichtbar, sollte es dir das Wert sein. Es geht schließlich auch um die Gesundheit deines Kindes. Wenn du ein hochwertiges Lammfell für dein Baby suchst, dann findest du hier eine passende Auswahl: hochwertige Lammfelle für dein Baby.

Auch bei Lammfellen kann es zu allergischen Reaktionen kommen. Schaue also, ob dein Kind in irgendeiner Form allergisch reagiert.

Gibt es Alternativen zum Lammfell?

Es ist verständlich, wenn Eltern kein echtes Lammfell nutzen möchten. Hier gibt es durchaus Alternativen. Wenn du deinem Nachwuchs zusätzliche Wärme bieten möchtest, dann kann eine Fleecedecke beispielsweise gute Dienste leisten. Allerdings kann die auch schnell mal verrutschen. Eine praktische und sinnvolle Lösung ist im Winter der Winterfußsack. Er läßt sich waschen, ist somit hygienisch sauber zu halten und bietet umfassenden Schutz. Viele Kinderwagen Hersteller bieten übrigens passende Fußsäcke zum Kinderwagen-Modell. Auch bei uns im Shop findest du eine große Auswahl an Winterfußsäcken in verschiedenen Designs.

Fazit: Lammfell oder Alternative?

Schlussendlich ist es eine individuelle Entscheidung, ob man auf das traditionelle Lammfell zurückgreifen möchte, oder ob man sich z.B. für einen Fußsack oder eine Decke entscheidet. Beide bieten ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile, wobei der Fußsack einfach eine sehr praktische Lösung im täglichen Leben mit dem Baby bietet.

Was setzt du am Liebsten ein, wenn du deinem Kind etwas zusätzliche Wärme in der kalten Jahreszeit bieten möchtest? Teile deine Erfahrungen gern mit uns und anderen Eltern in den Kommentaren!