Wertvolle Tipps für ein entspanntes Wochenbett

Das Wochenbett – auch wenn man sich während der Schwangerschaft noch so gut versucht, sich auf die erste Zeit mit dem Neugeborenen und dem veränderten Leben vorzubereiten: der Nachwuchs stellt das Leben ganz schön auf den Kopf. Wir haben dir daher einfach Tipps für die ersten Wochen nach der Geburt zusammengefasst.

Alle wollen den Nachwuchs kennenlernen

Natürlich sind Freunde und Familie gespannt auf den neuen Erdenbürger. Damit es nicht zu turbulent für euch wird, solltet ihr klare Regeln für Besuch definieren. Kommuniziert ganz klar, wie ihr es euch vorstellt. Sollen alle zugleich im Rahmen einer Feier den Nachwuchs kennenlernen, oder lieber einer nach dem anderen? Das liegt ganz bei euch. Wenn ihr eure Vorstellungen klar kommuniziert, dann ist nachher niemand enttäuscht und ihr geratet nicht in Stress.

Lasse dir helfen

Das Wochenbett ist eine intensive und auch anstrengende Phase. Nehme Hilfe an und binde Familie, Partner und Freunde mit in Aufgaben ein. Bitte sie z.B. dir den Einkauf abzunehmen, oder mal die Wäsche zu waschen.

Gute Ernährung

Dein Baby braucht nun viele Nährstoffe. Eine gesunde Ernährung ist nun ebenso wichtig, wie in der Schwangerschaft. Wenn du nicht selbst kochen magst, dann bitte im Zweifel die Familie, dir dein Lieblingsessen zu kochen. Auch Vorkochen wäre eine gute Option.

Schlaf

Es klingt natürlich blöd, denn viele frisch gebackene Eltern haben Sorge, dass genau der zu kurz kommt. Natürlich hat dein Baby noch einen festen Schlafrhythmus. Versuche die Schlafphasen deines Babys auch zu nutzen, um dich selbst auszuruhen, anstatt dann den Haushalt machen zu wollen.
Handy & Social Media Pause
Wage es einfach mal, das Handy beiseite zu lassen und ganz bei dir und deiner kleinen Familie zu sein. Nachrichten und Emails kannst du im Zweifel auch später beantwortet. Die ersten Wochen mit dem neugeborenen Kind sind so wertvoll, da sollte man versuchen, jede Sekunde auszukosten.
Bitte deinen Partner, Urlaub zu nehmen
Die ersten Wochen sind neu und aufregend. Seinen Partner hier an seiner Seite zu haben, ist eine große Entlastung. Zögere nicht, ihn zu bitten, zumindest ein paar Tage Urlaub zu nehmen, um dich zu entlasten und Zeit mit der Familie zu verbringen.
Du siehst, es sind eigentlich kleine und einfache Dinge, die dir das Wochenbett erleichtern können und dir ermöglichen, diese intensive Zeit mit deinem Baby bewusst zu erleben.